Vita

Clara Schoeller

Clara Schoeller Schauspielerin - VitaGeboren: 08.06.1986
Geburtsort: Paderborn
Größe: 164 cm
Augen: blau
Haare: blond
Figur: weiblich-sportlich
Fremdsprachen: Englisch, Französisch
Stimmlage: Mezzosopran
Besondere Fähigkeiten: Reiten, Aikido, Tanzen

Theater:

(Auswahl)

2018

Silvia “Das Spiel von Liebe und Zufall” von Marivaux, Theater Poetenpack, Regie: A. Hueck

Mond “Was macht der Mond?” Puppentheater frei nach Anne Herbauts, im Fliegendes Theater Berlin. Regie Edelgard Hansen

2017

Der kleine Prinz “Der kleine Prinz” nach A. de Saint-Exupéry, Theater Poetenpack, Regie: J.Kirsten

Angelique “Der eingebildete Kranke” von Molière, Theater Poetenpack, Regie: T. Vadersen

Patricia “Venedig im Schnee” von Gilles Dyrek, Theater Eisleben, Regie: M.Bode

Sarah “Netboy” von Petra Wüllenweber, Theater Poetenpack, Regie: M. Neuwirth

2016

Dulcy „Mittsommernachts-Sex-Kommödie“, W. Allen, Theater Poetenpack, Regie:A.Hueck

2015

drei Hühner „Pettersson und Findus“, nach S. Nordquist, Theater Poetenpack Regie: J. Kirsten

Recha „Nathan der Weise“, Lessing, Theater Poetenpack, Regie: A. Hueck

Caliban „Der Sturm“, W. Shakespeare, Chekhoffplayers, Regie: B. Scharmann

2014

Gretchen “Mein  Kampf”, Farce von Georg Tabori,Theater  Poetenpack  Potsdam, Regie: A. Hueck

Eve “Der zerbrochene Krug” , Heinrich von Kleist , Theater Poetenpack Potsdam, Regie: A. Hueck

2011-2013

festes Ensemblemitglied an der Landesbühne Sachsen- Anhalt in Lutherstadt Eisleben

2011-12-13

Josepha „Im weißen Rössl“ // Ralph Benatzky // Landesbühne Sachsen-Anhalt // Regie: Sonja Wassermann

Aschenputtel  “Aschenputtel” // S. Lütje und C. Schildt // Landesbühne Sachsen-Anhalt// Regie: E. Undisz

Ellen “Die Überflüssigen”//Philipp Löhle// Landesbühne Sachsen-Anhalt // Regie: Martina Bode

Emilia “Emilia Galotti” // G. E. Lessing // Landesbühne Sachsen- Anhalt // Regie: U. Fischer

Kätchen “The Black Rider” // R. Wilson // Landesbühne Sachsen- Anhalt // Regie: Martina Bode

Gretchen “Mein Kampf” // G. Tabori // Theater Poetenpack Potsdam // Regie: A. Hueck

2010-2012

Pinocchio “Pinocchio” // nach Carlo Collodi // Theater Poetenpack Potsdam // Regie: R. Bertschi

Anna „Barbara“ // F. Muche // freie Produktion // Regie: J. Carrière

2009

Anna „Lieblingsmenschen“ // L. de Weck // freie Produktion // Regie: T. Weppel

2008

Viola „Was ihr wollt“ // W. Shakespeare // Produktion des MTSB // Regie: S. Kane

2007

Ismene „Antigone“ // Sophokles // Produktion des MTSB // Regie: J. Langhans

Ausbildung:

2012

Kommunikation zwischen Regisseuren und Schauspielern, Seminar bei Frank Betzelt

2011

Filmschauspiel für junge Talente, Seminar bei Teresa Harder

August 2010

Camera Acting Kurs bei Monika Schubert,  Acting Studio Berlin

2006 bis 2009

Schauspielausbildung am Michael Tschechow Studio Berlin mit Aufnahme in die ZAV